One is loved because one is loved. No reason is needed for loving.
Paulo Coelho

Tarn lebte bei mir seit Verena Ommerli uns verlassen hatte. Von Beginn an war Tarn mein gelber Schatten. Wir hatten eine äußerst enge Bindung und Tarn kuschelte unheimlich viel – ganz wie ihre Mutter Kanya.

Trotz ihres feinen Wesens war Tarn eine souveräne, sichere Hündin. Sie strahlte eine ungeheure Ruhe aus, was im Alltag und bei der gemeinsamen Arbeit mit ihr natürlich stets ein wahres Geschenk war.

Die Arbeit selbst führte Tarn unheimlich zuverlässig aus. Sie apportiert mit Freude alles. Eigentlich gab es selten einen Moment in dem sie nichts mit sich herum trug. Tarn war allerdings kein Tiefflieger sondern zeichnete sich eher dadurch aus, sehr führig zu sein. Die Zusammenarbeit zwischen uns war deshalb unsere größte, gemeinsame Freude.

 

Ich habe Tarn bis zum Schluß auf der klassischen deutschen Niederwildjagd geführt, anfangs auch als Buschier-/Stöberhund (hier war Tarn bekannt als die Waldschnepfenkönigin). Ab ihrer zweiten Lebenshälfte jedoch, führte ich sie fast ausschließlich auf Gänse-/Entenjagden. Tarn hat bei allen jagdlichen Tätigkeiten einen passionierten Finderwillen, eine ansprechende Geländehärte und hohe Ausdauer bewiesen. Ihre Arbeit ist in unserer Vorstehhunde-Hochburg stets auf überaus große Begeisterung gestoßen. 

Meine wahre jagdliche Passion waren allerdings die Trials. Leider blieb es nicht aus, dass Tarn auf der hier typischen Niederwildjagd auch Verhalten generalisierte, dass für einen erfolgreichen Start an Field Trials nicht unbedingt förderlich gewesen ist. Aber Erfahrungen sammeln konnten wir als Team deshalb trotzdem. Und so versuchten wir, neben meinen passiven Teilnahmen im Vereinten Königreich, Ungarn und Österreich, aktiv gemeinsam in die französische FT-Welt hinein zu schnuppern. Im Herbst 2014 starteten wir zum ersten Mal zusammen auf Novice Field Trials in Frankreich und Tarn durfte beide Male mit CACT-Vergabe gewinnen. Im Herbst 2015 erarbeitete sie sich in unserem ersten Trial à l’anglaise ein „vorzüglich“. Wir haben danach stets weiter in diese Richtung trainiert, vor allem im Bereich der Mock Trials, einfach, um so weiterhin fürs Leben zu lernen.

 

Zu Tarns Alltagsverhalten kann ich nur sagen: sie war äußerst angenehm. In Haus und Büro war sie mehr als genügsam. Wer sie zum ersten Mal zu Hause sah, der beschrieb sie meist als „melancholisch“, so unauffällig war sie und beobachtete alles. Draußen ändert sich das Ganze hingegen, denn sobald sie an der frischen Luft war, erkundete sie stets freudig die Welt (auch wenn sie im letzten halben Jahr bei Spaziergängen mit Katja unter der Darbietung schauspielerischer Höchstleistung versichern wollte, dass sie in dem Alter keinen Schritt mehr laufen könne 😀 ).

Im Sozialverhalten mit anderen Hunden entwickelte sich Tarn mit fortschreitendem Alter immer mehr zur „Queen“, was mich hin und wieder zwang, fremden Hundebegegnungen etwas mehr Aufmerksamkeit zu schenken, als es mir lieb war. 

Neugierig war sie jedoch immer. Sie schaute sich stets alles offen an und wollte es inspizieren. Mutig steckte sie in jeden Hohlraum ihre Nase (naja, meistens nicht nur die – je nachdem wie tief das Loch war, konnte auch der ganze Hund darin verschwinden). Sie kletterte/sprang am liebsten auf alles hinauf und meisterte all diese Dinge mit Leichtigkeit.

 

Traurigerweise ist Tarn im Herbst 2016, bei dem Versuch einen Wurf mit ihr & Mellow zu machen, leer geblieben. Mit vielen weinenden, aber auch einem Vernuftsauge kann ich im Nachhinein sagen, dass vielleicht alles einfach genau so sein sollte. Auch wenn ich mich gerade jetzt sehr freuen würde, hätte ich noch einen Welpen von ihr an meiner Seite.

 

Ab ihrer Läufigkeit im August 2021 began eine Schrotkugel große Verkapselung an Tarns Milchleiste merklich zu wachsen. Diese wurde dann im Dezember 2021 als Tumor in Mango-Größe, inkl. der Milchleiste entfernt. Anschließend ging es ihr weiterhin sehr gut und wir waren im Februar sogar noch zwei Mal auf der Gänsejagd. In den letzen Monaten baute sie jedoch gewichtsmäßig immer mehr ab und schlief viel, war allerdings bei meinen Trainings mit Oats jedes Mal dabei und wollte auch bis zum Schluß mitarbeiten. Metastasen in der Lunge erschwerten ihr dann plötzlich (zumindest für mich unerwartet schnell) das Atmen im Liegen so sehr, dass ich sie am 01. August 2022 todtraurig gehen lassen musste.

 

Ich bin dennoch unheimlich glücklich und dankbar, dass Tarn noch bei allem dabei war, was die letzten Monate in unserem Leben Veränderndes passierte. In Hamburg wurde sie schnell die Queen des Willoats & vom Mitteldeich Rudels, hat bei Spaziergängen so viele Hunde getroffen wie noch nie zuvor (und konnte beim ein oder anderen auch ihre Allüren ausleben). Vor allem aber konnte sie Oats Welpen noch erleben, was Tarn natürlich manchmal nervte, sie aber souverän meisterte. Ihre abendliche Bettzeit als Wiedergutmachung meinerseits wird sie aber ganz sicher nie, nie, nie mehr vergessen – genauso wenig wie ich!

 

Und die Abschlussklausel bleibt: Tarn war es für mich immer und sie wird es auch ewig bleiben… der perfekte Hund ❤. 

 

Tarny, du wirst schmerzlich vermisst. Mein einziger Trost ist die feste Überzeugung, dass du ein für dich perfekteres Leben in unserer Mitte hattest.
Farewell, Babe!!!

 

(Maria, Januar 2012 – zuletzt aktualisiert: September 2022)

Name: ChTf Haredale Tarn
Geboren: 04.04.2009 
Gestorben: 01.08.2022
Eltern:

Int.FTCh, ChTa Carolhill Quistador

X

ChTf Haredale Kanya

Gesundheit:

HD: A/A, ED: 0/0, OCD: Clear, LS-ÜGW Typ: 0

prcd-PRA: Carrier, CNM: Clear, EIC: Clear, SD2: Clear, HNPK: Clear

Augen: clear (02/2015)

Widerrist / Gewicht:  58 cm / 29,5 kg
Prüfungen: Wesenstest (D, CH), Workingtest (Novice), Mock Trial / Dummy Trial (Open), Sélectif B, Field Trial Novice (CACT), Field Trial Open, BICP, BLP m.l.E, JEPs, CGT (C)
Pedigree:

5-Generation Pedigree

vertikaler Pedigree HD

vertikaler Pedigree ED

Datenbanken: DRCK9DatamyKC 
Datum
Prüfung
Ort
Ergebnis
29.05.2010 WT Team -Beginners- * Treviolo (I) 2. Platz
30.05.2010 WT -Schnupper- * Treviolo (I) 3. Platz
20.06.2010 Sélectif B ** Matzenheim (F) bestanden
25.09.2010 Field Trial à la française * Erstein (F) vorzüglich, 3. Platz
26.09.2010 Field Trial à la française * Erstein (F) vorzüglich, 1. Platz, CACT
30.10.2010 Field Trial à la française * Dompierre (F) sehr gut, 2. Platz
31.10.2010 Field Trial à la française * Dompierre (F) vorzüglich, 2. Platz, RCACT
13.11.2010 Field Trial à la française * Coullon (F) vorzüglich, 1. Platz
14.11.2010 Field Trial à la française * Coullon (F) éliminé
20.03.2011 Wesenstest RCS * Luzern (CH) 99/99 Punkte, bestanden
20.03.2011 Formwert RCS * Luzern (CH) sehr gut
16.04.2011 WT -Initiation- * Combrimont (F) 95/100 Punkte, 1. Platz
17.04.2011 WT -Initiation- * Combrimont (F) 87/100 Punkte, 2. Platz
07.05.2011 WT -Initiation- * Combrimont (F) 93/100 Punkte, 3. Platz
08.05.2011 WT -Novice- * Combrimont (F) 84/100 Punkte, 6. Platz
24.09.2011 Field Trial à la française * Erstein (F) sehr gut
25.09.2011 Field Trial à la française * Erstein(F) éliminé
01.10.2011 BICP * St.Benoît (F) 32/32 Punkte, bestanden
01.10.2011 Field Trial à la française * St.Benoît (F) vorzüglich, 2. Platz, RCACT
02.10.2011 Field Trial à la française * St.Benoît (F) vorzüglich, 1. Platz, CACT
03.10.2011 Field Trial à la française * Montenoy (F) non classé
29.10.2011 WT -Novice- * Eigental (CH) 95/100 Punkte, 1. Platz
04.12.2011 Field Trial * Vernou (F) éliminé
17.12.2011 Field Trial CdF * Coullons (F) gut
19.08.2012 Cold Game Test -Klasse C- S-chanf (CH) 73/100 Punkte, 8. Platz
31.08.2012 Wesenstest DRC Schneeren (D) bestanden
02.09.2012 WT Lüne Cup -Anfänger- Hamwarde (D) 78/100 Punkte, gut
21.10.2012 BLP mit lebender Ente Offenwarden (D) 334/340 Punkte, 2. Platz
21.10.2012 JEPs Barver (D) bestanden
18.11.2012 Formwert DRC Harste (D) sehr gut
15.11.2014 Field Trial Novice Gypseuil (F) vorzüglich, 1. Platz, CACT
16.11.2014 Field Trial Novice Gypseuil (F) vorzüglich, 1. Platz, CACT
05.09.2015 Mock Trial Novice Bückeburg (D) gut
26.09.2015 Field Trial Open Lezey (F) vorzüglich, 4. Platz
27.09.2015 Field Trial Open Lezey (F) non classé
25.03.2017 Mock Trial Open Rössing (D) non classé
26.03.2017 Mock Trial Open Rössing (D) gut
02.06.2017 RTT Mock Trial Open Lohmar (D) sehr gut
29.07.2017 Wedding Team-WT Open Pelmberg (Ö) 158/200 Punkte, 6. Platz

* geführt von Verena Ommerli
** geführt von Didier Rüegg

 
Wesenstestprotokoll

„Sehr ausgeglichene und aufgeschlossene Labradorhündin. Sie zeigt in allen Belangen hervorragende Retrieverqualitäten. Sie zeigt sich sehr sicher mit ihrem zarten Wesen.
Bravo!“
Retriever Club Schweiz – Richter: Thomas Schär

„Die 40 Monate alte Labradorhündin zeigt ein sehr ruhiges, ausgeglichenes Bewegungsverhalten. Die Hündin verhielt sich äußerst aufmerksam und ausdauernd im verfolgen ihrer Ziele. Das Spielverhalten ist gut sichtbar geworden. Sehr stark ausgeprägt ist ihr Beuteverhalten. Sie trägt und trägt freudig zu. Die Hündin zeigte eine sehr enge, vertrauensvolle Bindung und eine sehr starke Unterordnungsbereitschaft mit Tendenz zur Unterwürfigkeit. Im Umgang mit Fremdpersonen sehr freundlich, aber etwas zurückhaltend. Im optischen und akustischen Bereich ist sie sicher und unbeeindruckt. Bei der Seitenlage und in der Gasse ist sie belastbar. Sie ist schussfest.“
Deutscher Retriever Club – Richter: Klaus Karrenberg

 

Formwertprotokoll

„Sportliche Hündin mit viel Substanz, deren Vorteile mit etwas Ringtraining besser zum Vorschein kämen.“
Retriever Club Schweiz – Richterin: Verena Neuburger

„Gute Größe. Femininer Kopf, dunkle Augen, aufgehellte Nase, sehr gut getragener Behang. Sehr gutes Gebäude, etwas lang, korrekte Linien und Winkelungen. Bewegt sich sehr gut.“
Deutscher Retriever Club – Richterin: Hassi Assenmacher-Feyel

 

Datum
Ausstellung
Klasse
Resultat
16.04.2011 Combrimont (F), national Gebrauchshundeklasse sg