Was heißt Sterben?
Ich stehe an einem Ufer. Ein Boot segelt in der Morgenbrise und steuert auf’s offene Meer. Es ist ein herrlicher Anblick und ich stehe da und sehe ihm nach, bis es zuletzt am Horizont verschwindet und jemand neben mir sagt: “Jetzt ist sie nicht mehr da.” – Nicht mehr da? Wo ist sie dann?
Einzig für meine Augen ist sie nicht mehr da, das ist alles! Die Ferne, das Nicht-da-sein sind auf meiner, nicht auf der anderen Seite.
Und gerade in dem Moment, da hier, neben mir, einer sagt “Jetzt ist sie nicht mehr da”, gibt es andere, die das Boot kommen sehen und deren Stimmen freudig rufen: “Da ist sie!”
Das heißt Sterben.
Verfasser unbekannt

Tarns Mutter Kanya hat sich gestern mit fast 15 Jahren auf die große Reise gemacht 🙁 . Und so traurig wir sind, so wissen wir doch auch, dass sie mit Sicherheit jemand auf der anderen Seite erwartet ❤.

Liebe Kanya, ich bin sehr froh, ein gelbes Ebenbild von dir bei mir zu haben. Immer wenn ich Tarn ansehe, sehe ich auch dich. Und nur weil du mir damals, ganz unerwartet, so unglaublich gut gefallen hast, wurde Tarn mein ein und alles. Ich danke dir von Herzen, für all die wunderschönen Erinnerungen!

Mach’s gut, Kanya. Wir werden dich immer im Herzen tragen!